Ausgezeichnet warm - Kosten sparen und Klima schützen in kommunalen Gebäuden

zertifikat ökoplus uewa 2017 03 28bPressemitteilung 06-2017:  Fast jedes Gebäude hat sie - sei es Schule, Rathaus oder Dorfgemeinschaftshaus - und sie verrichtet ihren Dienst meist ohne große Aufmerksamkeit: die Heizung. In den über zwei Jahrzehnten ihrer Lebens- und Arbeitszeit benötigt sie eine große Menge Energie. Um den Verbrauch effizient, kostengünstig und klimaschonend auszurichten ist ein regelmäßiger, prüfender Blick erforderlich.

Für die Stadt Uebigau-Wahrenbrück ist eine nachhaltige und wirtschaftliche Versorgung der eigenen Gebäude eine wichtige Aufgabe mit Blick auf Kosten und Klimaschutz. Zudem ist die Innovations- und Vorbildwirkung wichtig: „Die Kommune muss wirtschaftlich mit ihren Ressourcen gut haushaltet und gleichzeitig innovativ vorangehen, um aufzuzeigen, dass sich neue Wege lohnen“, sagt Bürgermeister Andreas Claus.

Alle erdgasversorgten eigenen Liegenschaften im Stadtgebiet werden seit Jahresbeginn kostengünstig und regional mit Erdgas der Stadtwerke Finsterwalde versorgt. Als große Besonderheit und als klima-verantwortungsbewusste Kommune, wird das fossile Erdgas vollständig über das Stadtwerke-Zertifikat "ÖkoPLUS" klimaneutral gestellt. „Die Klimaneutralstellung erfolgt über die Löschung von internationalen CO2-Minderungszertifikaten aus einem zertifizierten ÖkoPLUS-Laufwasserkraftprojekt. Durch dieses Klimaschutzprojekt, dass anhand weltweit anerkannter Kriterien ausgewählt wird, entsteht ein hoher sozialer, ökologischer und ökonomischer Nutzen“, erläutert Andy Hoffmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Finsterwalde.

Uebigau-Wahrenbrück ist die erste Kommune mit dieser Auszeichnung im Landkreis Elbe-Elster. Neben der Klimaneutralstellung spart die Stadt zusätzlich deutlich an Kosten ein und entlastet damit den städtischen Haushalt. „Durch eine Analyse der Verbrauchsstellen, das Management der Heizungssysteme, ersten Effizienzmaßnahmen und eine optimierte Beschaffung sparen wir über 13.000 € jedes Jahr ein“, berichtet Daniel Willeke, Klimaschutzmanager der Stadt. Grün und rund 40% günstiger ist die Energie jetzt geworden.

Durch das Klima- und Gebäudemanagement der Stadt wird ein zukunftsfester und kostengünstiger Betrieb der kommunalen Gebäude ermöglicht und ausgebaut. In einer Flächenkommune mit 21 Ortsteilen und einer Vielzahl an unterschiedlichen Gebäuden eine lohnende Aufgabe mit weiterem Potential.


Stadt Uebigau-Wahrenbrück
Stabsstelle Klimaschutzmanagement
Dipl.-Ing. (FH) Daniel Willeke
Markt 11
04938 Uebigau-Wahrenbrück
Tel.: 035365-891-31
Fax: 035365-891-40
Web: klimaschutz.uewa.de

Drucken E-Mail