Projektaufruf Schutz Sicherheit Wissen - Ideen- und Kooperationsbörse zur Klimafolgenanpassung

hochwasser luftbild03Pressemitteilung 02-2017:  Von den Auswirkungen des Klimawandels ist inzwischen jeder Betroffen: steigende Temperaturen, Veränderungen der Niederschläge und Extremwetterereignisse bringen für alle neue Risiken aber auch neue Chancen. Da lohnt es sich gemeinsam nach Ideen zur Klimafolgenanpassung zu suchen.

In Zusammenarbeit mit dem Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt wird in der Kurstadtregion Elbe-Elster am 27.03.2017 die „Ideen- und Kooperationsbörse“ zur Klimafolgenanpassung in der Brikettfabrik Louise durchgeführt. Koordiniert von der Stadt Uebigau-Wahrenbrück mit Unterstützung des Kommunikationsbüros IKU, wird die Veranstaltung Akteure aus Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zusammenbringen und gemeinsam kreative Projektkooperationen zur Stärkung der regionalen Anpassung voranbringen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Peter und das Stromfresserchen 2.0 - Puppentheater in der Brikettfabrik LOUISE verfilmt

Dreharbeiten PuppentheaterPressemitteilung 01-2017:  Umweltbildung für Kinder ist ein wichtiger und nachhaltiger Baustein der außerschulischen Bildungs- und Klimaschutzarbeit der Stadt Uebigau-Wahrenbrück. In einem gemeinsamen Projekt von Biomasse Schraden e.V. und der Stadt wird das erfolgreiche Puppentheater "Peter und das Stromfresserchen" dauerhaft für die regionale und überregionale Bildungsarbeit zur Verfügung gestellt.

Dazu wurde das Puppenspiel - gespielt von der Puppenbühne Regenbogen mobil aus Frankena - Anfang Dezember 2016 durch ein professionelles Medienunternehmen gefilmt und wird derzeit als kompletter Film produziert.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Und der Oscar geht an: Uebigau-Wahrenbrück - Stadt gewinnt beim Bundeswettbewerb „Klimaaktive Kommune 2016“


kommunaleklimakonferenz 2016 kat 1 c himsel difu 6aPressemitteilung 15-2016:   Die Stadt Uebigau-Wahrenbrück gehört zu den Gewinnern beim Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2016“. Die Auszeichnung wurde für den Erhalt und die Weiterentwicklung der ehemaligen Brikettfabrik „Louise“ als außerschulischer Lernort für Klimaschutz und Energie vergeben, was nur gemeinsam mit weiteren Akteuren möglich war und ist. Durch die enge Zusammenarbeit mit Partnern aus der Region werden aktuelle und historische Themen rund um Klima, Energie und Ressourcen erfolgreich Menschen aus allen Generationen vermittelt. Ausgeschrieben wird der Wettbewerb „Klimaaktive Kommune“ vom Bundesumweltministerium und dem Deutschen Institut für Urbanistik. Kooperationspartner sind der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag und der Deutschen Städte- und Gemeindebund. Bürgermeister Andreas Claus nahm heute den Preis in Berlin entgegen. Das Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro ist in die Umsetzung weiterer Vorhaben zum Klimaschutz oder zur Anpassung an den Klimawandel zu investieren. Claus dazu: „Die ‚Louise‘ als Transfer- und Transformationsort weiter nachhaltig zu entwickeln, dafür werden wir das Preisgeld einsetzen. Vorgesehen sind die Sanierung der vielfältigen Beleuchtungsanlagen, einheitlich und kosteneffizient, auf LED und die Anschaffung einer innovativen und klimafreundlichen Heizungsanlage. Beides trägt zur Attraktivität des Standorts, zur Ausweitung der Angebote und Kooperationen sowie zur Kostenreduzierung und somit zur Zukunftssicherung des Lernorts im ländlichen Raum bei.“ Der bedeutendste und höchstdotierteste Preis im kommunalen Klimaschutz wurde am 28.11.2016 in Berlin durch das Bundesumweltministerium an die Stadt übergeben.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Goldgrube für Energie und gutes Klima - Informations- und Beratungsplattform ist online

energiesparenPressemitteilung 13-2016:   In der Informationsgesellschaft sind Informationen teilweise schwer zu finden - die Fülle an Angeboten, Meinungen und Produkten macht eine Auswahl und ein Abwägen zu einer großen Herausforderung. Das umfassend erweiterte Internetangebot der Stadt Uebigau-Wahrenbrück zum Klimamanagement bietet hierfür nun konzentrierte Angebot rund um die Themen Klima, Energie, Bauen, Sanierung und Förderung.

Der erste wichtige Schwerpunkt der Informationsplattform ist, über die Arbeit und die Projekte des Klimaschutzmanagers zu berichten. Der Gewinn und die Erfolge der laufenden und abgeschlossenen Aktivitäten werden somit einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. „Klimaschutz ist voller Mehrwert für jede Kommune und Uebigau-Wahrenbrück auf einem sehr erfolgreichen Weg“, berichtet Daniel Willeke, Klimaschutzmanager der Stadt. Das aktuelle Spektrum reicht von der Gebäudesanierung, E-Mobilität, LED-Beleuchtung bis hin zur Umweltbildung, Informationskampagnen und Fachveranstaltungen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

O’zapft is - der E-Mobil-Strom: Einweihung der ersten kommunalen Ladesäule für Elektromobilität

e ladesäule einweihung louisePressemitteilung 10-2016:   In der Kurstadtregion Elbe-Elster wurde am Sonntag den 11.09.2016 die erste kommunale Stromtankstelle für Elektromobilität eröffnet. Am Transfer- und Transformationszentrum Brikettfabrik Louise in Domsdorf steht der erste Baustein einer neuen und zukunftsweisenden Mobilität. Die Ladesäule, an der mehrere Fahrzeuge und Elektroräder gleichzeitig geladen werden können, ist auch ein Innovationsschritt und Know-how-Beweis der einheimischen Wirtschaft.

Durch die Stadt Uebigau-Wahrenbrück und die Projektpartner UKA-Gruppe Meißen/Cottbus, Uemet und Uesa GmbH Uebigau, Energiearchitektur GmbH Dresden, und dem Freundeskreis Brikettfabrik Louise e.V. wurde die E-Tankstelle zusammen vorangebracht und entwickelt. Zudem wird sie in Uebigau-Wahrenbrück selbst produziert - bei der Uebigauer Elektro- und Schaltanlagenbau GmbH (Uesa). „Wir sind stolz auf das neue Uesa-Produkt und werden den Ausbau der Ladeinfrastruktur in der Kurstadtregion weiter mit gestalten“, unterstreicht Helmut Hoffmann Geschäftsführer der Uesa GmbH.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

München erstrahl in neuem Licht - Erster Ortsteil vollständig auf LED-Straßenbeleuchtung umgerüstet

LED Straßenbeleuchtung MünchenPressemitteilung 16-2016:  Die Straßenbeleuchtung ist ein wichtiger und zentraler Bestandteil der täglichen Lebensqualität und der Verkehrssicherheit in jedem Ort. Auf der anderen Seite sind die Stromkosten der Straßenbeleuchtung einer der größten Positionen im kommunalen Haushalt. Um diese Seiten weiter in Einklang zu bringen und um die Beleuchtungsanlagen zukunftsfest zu machen, wurde der erste Ortsteil in Uebigau-Wahrenbrück vollständig auf moderne und effiziente LED-Technik umgerüstet.

Mit Unterstützung der enviaM durch den Fonds Energieeffizienz Kommunen, wurden die bestehenden Natriumdampfhochdrucklampen mit einer Systemleistung von rund 100 W pro Leuchtpunkt durch sparsame und gleichzeitig leistungsstarke LED-Leuchten vom Typ Gewiss Street O3-1 mit 37 W sowie 68 W pro Leuchtpunkt umgerüstet.

„Das LED-Beleuchtungsprojekt zeigt, wie nachhaltig und gewinnbringen Klimaschutzprojekte sind. Mit einer Einsparung von mindestens 30 % und einer Amortisation von 4 Jahren zeigt sich, wie mit rentierlichen Investitionen Haushaltsentlastung und Klimaschutz zusammengehen“, bestätigt Klimaschutzmanager Daniel Willeke.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Jetzt sind Ihre Ideen gefragt - Ideen- und Kooperationsbörse zur Klimafolgenanpassung

schwarze elster sonnenaufgangPressemitteilung 14-2016:   Von den Auswirkungen des Klimawandels ist inzwischen jeder Betroffen: Steigende Temperaturen im Sommer, wärmere Winter, deutlich mehr und heftigeren Niederschlag einerseits, Trockenheit andererseits und dazu Extremwettersituationen, die für Chaos sorgen. Da lohnt es sich gemeinsam nach Ideen zur Klimafolgenanpassung zu suchen. Ende März 2017 wird in Zusammenarbeit mit dem Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt die „Ideen- und Kooperationsbörse zur Klimafolgenanpassung“ in der Kurstadtregion Elbe-Elster stattfinden. Die Vorbereitungen dazu sind im vollen Gange und es wird jetzt bereits im Vorfeld eifrig nach Ideen gesucht.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Klima im Wandel - Wandel im Klima: Ideen- und Kooperationsbörse zur Klimafolgenanpassung

tornado ziegelei wzhPressemitteilung 11-2016:   Klimaschutz und Klimafolgenanpassung sind zwei Seiten einer Medaille. Zusätzlich zu den Bemühungen zum Klimaschutz ist es auch notwendig Schritte zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels vorzunehmen. Das Klima wird sich verändern - Forscher erwarten u.a. extremere Wetterereignisse, höhere Sommertemperaturen und häufigere Hochwasser in Deutschland. Aus diesem Grund wird die Stadt Uebigau-Wahrenbrück aktiv, Menschen vor Ort zu sensibilisieren, Wissen zu vermitteln und die Handlungsmöglichkeiten zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels zu erweitern.

In Zusammenarbeit mit dem Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt wird in der Kurstadtregion Elbe-Elster eine „Ideen- und Kooperationsbörse“ zur Klimafolgenanpassung vorbereitet. Koordiniert von der Stadt Uebigau-Wahrenbrück mit Unterstützung des Kommunikationsbüros IKU ist eine Vernetzungs- und Austauschplattform für Akteure aus Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Behörden geplant.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Energiesparpaket entlarvt heimliche Energiefresser - Stadtbibliothek und Klimaschutzmanager helfen beim Strom sparen

energiesparpaket übergabe bibo uewa 2016 08aPressemitteilung 09-2016:   PC, Drucker, Bildschirme, Radios, DVD-Spieler, Haushaltsgeräte haben oft eines gemeinsam. Sie verbrauchen auch dann Energie, wenn sie ihre eigentliche Funktion nicht erfüllen: im Leerlauf, dem sogenannten Standby-Modus. Der unnötige Leerlauf von Elektrogeräten in Privathaushalten und Büros in Deutschland kostet jedes Jahr fünf bis sechs Milliarden Euro (Quelle: Umweltbundesamt). Unglaublich aber wahr - es gibt immer noch viele Geräte, die auch ausgeschaltet Strom verbrauchen. Das ist nicht nur Vergeudung von Energie, es kostet auch bares Geld. Ein gut ausgestatteter Haushalt gibt für Standby oder Leerlaufverluste jährlich durchaus einen dreistelligen Euro-Betrag aus.

Mit Unterstützung durch das Umweltbundesamt und die No-Energy-Stiftung für Klimaschutz und Ressourceneffizienz und in Zusammenarbeit zwischen der Stadtbibliothek Uebigau und dem Klimaschutzmanager, steht ab sofort eine Energiesparkiste zum Ausleihen bereit. Leihen statt Kaufen - auch das ist Klimaschutz Das Paket enthält ein hochwertiges Strommessgerät, ein Verlängerungskabel mit Ein/Ausschalter und eine ausführliche Bedienungsanleitung sowie wichtige Informationen zum Energiesparen im privaten Haushalt. “Die effektivste Strompreisbremse setzt beim Stromsparen an! In vielen Haushalten lässt sich durch einfache Maßnahmen Strom und damit viele Euros sparen“, erklärt das Umweltbundesamt.

Weiterlesen

Drucken E-Mail