Diskussionsrunde über den Klimawandel in Falkenberg

Der Falkenberger Naturschutzverein "Elsteraue" und die Stadtverwaltung arbeiten an einer Veranstaltung zu Klimaveränderungen. Unter dem Motto "Der globale Klimawandel – von uns Menschen verursacht – erklären, begreifen, handeln!" wird diese Veranstaltung am Donnerstag, den 22. Juni, ab 18 Uhr im Falkenberger Haus des Gastes stattfinden.

Zu dieser Diskussionsveranstaltung werden Verantwortungsträger aus Gesellschaft, Wirtschaft, und Behörden eingeladen. Aber auch interessierte Bürger können daran teilnehmen. Es werden zwei themenbezogene Vorträge gehalten, daran anschließend wird es eine Podiumsdiskussion geben. Ziel der Veranstaltung ist es, die Problematik des globalen Klimawandels ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, um möglichst vorbeugende Maßnahmen der Klimastabilisierung und -anpassung zu entwickeln, erläutert Dieter Lehmann vom Falkenberger Naturschutzverein "Elsteraue".

Als Gastredner stellt Prof. Dr. Manfred Stock, Honorarprofessor am Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung, die Frage: "Wie gehen wir mit dem globalen Klimawandel um?". Danach beleuchtet Dr. Peter Müller aus Schlieben "Die Ursachen der gegenwärtigen lebensbedrohlichen Klimaveränderungen sowie Mittel und Wege diese gefährliche Entwicklung zu stoppen".

Moderiert wird die Diskussionsveranstaltung am Donnerstag, 22. Juni, ab 18 Uhr im Falkenberger Haus des Gastes von Sabine Falk und Daniel Willeke. Beide sind hauptamtlich als Klimaschutz- beziehungsweise Klimawandelfolgen-Manager in der Nachbarstadt Uebigau-Wahrenbrück tätig.


Quelle: Lausitzer Rundschau / Herzberg (16.05.2017)

Drucken