Energiesparpaket soll Energiefresser entlarven helfen - Ausleihe in der Uebigauer Stadtbibliothek möglich

"In der Stadtbibliothek steht ab sofort eine Energiesparkiste zum Ausleihen bereit", informiert Daniel Willeke, Klimamanager der Stadt Uebigau-Wahrenbrück. Sie sei mit Unterstützung des Umweltbundesamtes und der No-Energy-Stiftung für Klimaschutz und Ressourceneffizienz angeschafft worden und enthält ein hochwertiges Strommessgerät, ein Verlängerungskabel mit Ein- und Ausschalter und eine ausführliche Bedienungsanleitung sowie wichtige Informationen zum Energiesparen im privaten Haushalt.

"Die effektivste Strompreisbremse setzt beim Stromsparen an. In vielen Haushalten lassen sich durch einfache Maßnahmen Strom und damit viele
Euros sparen", heißt es aus dem Umweltbundesamt. Und die Energiesparkiste soll interessierten Bürgern helfen, die häuslichen "Stromfresser" zu entlarven, denn "es ist erstaunlich, welche Geräte unbemerkt Strom verbrauchen und so Kosten und CO-Emissionen produzieren", erklärt der Klimaschutzmanager Daniel Willeke.

Das Messgerät zeige - zwischen Steckdose und zu untersuchendem Gerät gesteckt - den Stromverbrauch eines Elektrogerätes an. So sehe man schnell, ob z. B. die Waschmaschine auch im ausgeschalteten Zustand Strom zieht. Mit dem Messgerät ließen sich auch die jährlichen Betriebskosten des Kühlschranks ermitteln, was eine gute Entscheidungshilfe für eine eventuelle Neuanschaffung schaffe. Das Energiesparpaket kann eine Woche kostenlos ausgeliehen werden. Die Bibliothek hält darüber hinaus auch Medien zu den Themen Energiesparen und Klimaschutz bereit.


Quelle: Lausitzer Rundschau / Herzberg (16.09.2016)

Drucken