Jetzt sind konkrete Projektideen gefragt - Ideen- und Kooperationsbörse zur Klimafolgenanpassung in der Kurstadtregion - Ideen- und Kooperationsbörse zur Klimafolgenanpassung in der Kurstadtregion

Ende März 2017 wird in Zusammenarbeit mit dem Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt die "Ideen- und Kooperationsbörse zur Klimafolgenanpassung" in der Kurstadtregion Elbe-Elster stattfinden. Die Vorbereitungen dazu sind im vollen Gange und es wird jetzt bereits nach Ideen gesucht. "Jeder kann mitmachen und eigene Projektideen zum Thema Anpassung an den lokalen Klimawandel entwickeln, auf der Internetplattform www.kooperation-anpassung.de einstellen oder sich einfach direkt bei uns melden." so die Klimawandel-Managerin der Stadt Uebigau-Wahrenbrück Sabine Falk, die zum Organisationsteam gehört.

Es lohne sich, nach Ideen zur Klimafolgenanpassung zu suchen. Gemeinsam werde dann überlegt, wie und mit wessen Hilfe diese Ideen umgesetzt werden können, sagt sie. Auf der Ideen- und Kooperationsbörse wird Raum zum Austausch und zum Kennenlernen entsprechender Projektpartner sein. Am 12. Dezember findet das nächste Projekttreffen statt, zu dem alle Interessierten und Unterstützer aus Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Behörden eingeladen sind. Sabine Falk ist unter der Telefonnummer 035365 89138 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen.


Quelle: Lausitzer Rundschau / Herzberg (16.11.2016)

Drucken