Kurz Notiert - Vortrag zum Energiesparen in Domsdorf

Energieeinsparung ist das Thema eines Vortrages am Freitag um 15 Uhr im Bürgerhaus Domsdorf in der Schadewitzer Straße. Der Klimamanager der Stadt Uebigau-Wahrenbrück Daniel Willeke spricht über Möglichkeiten des Energieeinsparens im häuslichen Anwesen und zeigt technische Varianten auf. Außerdem erklärt er auch mögliche Fördertöpfe, die auf privatem Gebiet genutzt werden können, teilt der Ortsvorsteher Peter Kroll mit. Zu dem Vortrag ist jeder eingeladen.


Quelle: Lausitzer Rundschau / Herzberg (24.05.2016)

Drucken E-Mail

Klimaschutz-Beirat soll gegründet werden

In der jüngsten Stadtverordnetenversammlung hat sich der neue städtische Klimamanager Daniel Willeke den Abgeordneten vorgestellt und ihnen aufgezeigt, woran er in den nächsten drei Jahren arbeiten will. Dabei kündigte er an, einen Beirat Klimaschutz gründen zu wollen, in dem Abgeordnete ebenso mitarbeiten können und sollen wie beispielsweise fachkundige Bürger und Vertreter von regionalen Unternehmen. Gemeinsam wolle man Ideen für Projekte im Rahmen des Klimaschutzes entwickeln und Netzwerke aufbauen.


Quelle: Lausitzer Rundschau / Herzberg (02.04.2016)

Drucken E-Mail

Ein Mann für den Stadt-Klimaschutz - Daniel Willeke seit 1. Februar in Uebigau-Wahrenbrück

Die Hauptarbeit vom neuen städtischen Angestellten Daniel Willeke besteht dieser Tage noch aus Händeschütteln. Der Doberlug-Kirchhainer, auf den die Wahl aus 56 Bewerbern aus dem gesamten Bundesgebiet für diese Stelle fiel, geht dabei ganz zielgerichtet vor. Denn er weiß, welche Partner er in den nächsten drei Jahren seines aktuell erst einmal befristeten Arbeitsverhältnisses in der Stadt er an seiner Seite braucht. Willeke bringt für seinen Job ausreichend Erfahrung mit, hat er doch bereits für die Stadt Dessau-Roßlau als Klimamanager und danach auf Bundesebene als Vernetzer und Berater der Klimamanager gearbeitet.

In Uebigau-Wahrenbrück geht es für den jungen Mann wieder in die Praxis zurück. Leitfaden für sein Handeln ist das städtische Klimaschutzkonzept, in dem insgesamt 38 konkrete Maßnahmen festgeschrieben sind. Das erste Vorhaben ist bereits umgesetzt. Es betraf das Einstellen des Klimaschutzmanagers, "und war nach der Konzepterstellung der zweite Schritt, den das Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz als Fördermittelgeber fordert", erläutert Bürgermeister Andreas Claus (parteilos).

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Klimamanager unterstützt ab 2016 die Stadt Uebigau-Wahrenbrück

Die Energiekommune Uebigau-Wahrenbrück hatte zu einer weiteren Konferenz zum Thema "Energiewende: mehr als Wind und Sonne" eingeladen. Im Transformationszentrum Brikettfabrik "Louise" wurden etwa 50 Teilnehmer aus dem Landkreis und aus umliegenden Regionen über aktuelle Ergebnisse aus Forschung und Praxis informiert und diskutierten dazu. Die zentrale Frage lautete: Wie können bisher ungenutzte Ressourcen in ländlichen Räumen die Energiewende praktisch voranbringen?

Die Veranstaltung fand im Rahmen der Förderaktivitäten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zum "Nachhaltigen Landmanagement" statt. Zu den Organisatoren gehörte neben der Stadt Uebigau-Wahrenbrück das Leibnitz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung. Bei einem Regionalworkshop kamen lokale Energiemanager, Energieversorger, Vertreter von Ingenieurbüros, Verbänden und Vereinen sowie Kommunalpolitiker, Verwaltungsmitarbeiter und einige wenige Bürger miteinander ins Gespräch.

Weiterlesen

Drucken E-Mail